Aktionskreis
Energie & Naturschutz

Für vernünftige Energiepolitik

Zum Fundament einer freiheitlich demokratischen Grundordnung, zum Erhalt der wirtschaftlichen und sozialen Leistungsfähigkeit sowie des inneren Friedens zählt eine stabile Energieversorgung. Dabei ist eine ganzheitliche Bilanzierung aller ökologischen und ökonomischen Aspekte Voraussetzung für ein tragfähiges Energiekonzept.   

Der Aktionskreis Energie & Naturschutz setzt sich sowohl für die Entwicklung neuer Technologien der Energiegewinnung als auch für die Bewahrung des Natur- und Artenschutzes ein.  Unser Ziel ist, dass jeder Vorschlag für ein künftiges Energiekonzept unseres Landes einer differenzierten Folgeabschätzung unterworfen wird. Die Gewährleistung eines freien wissenschaftlichen Diskurses ist dazu unerlässlich. 

Aktuell

E-Mobilität im Wettbewerb mit „grünen“ Kraftstoffen

Dr.-Ing. Peter Preußer, Dipl.-Ing. Ulrich Begemann
11.2.2024

Aufgrund unvollständiger Informationen über Kosten von Rohstoffen und Energieträgern, die Weiterentwicklung bestehender Technologien und Markteinführung neuer Technologien, dem Verbraucherverhalten, möglicher Engpässe bei Rohstoffen und personellen Ressourcen sowie dem internationalen Wettbewerbsumfeld ist es politischen Entscheidern heute unmöglich, den optimalen Technologiemix vorherzusagen, der im Zeitraum der nächsten 20 Jahre am schnellsten und mit den geringsten CO2-Vermeidungskosten zur Klimaneutralität führt. Entsprechend birgt jede technologiebezogene Festlegung heute ein erhebliches Risiko.

Veranstaltung

PolitCafé: Diskussionsabend mit Prof. Bernhard Krötz: Schulbildung – Ideologie vor Basiswissen?

Jeden Monat am ersten Donnerstag auf Zoom
7.3.2024 19:30
-
21:00

Liebe Freunde des AKEN, 

wir sind Zeitzeugen eines globalen sozioökonomischen Wandels, dessen Richtung durch die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen festgelegt ist. Aufmerken lässt, dass politisch motivierte Nachhaltigkeitsziele bereits in Kindergärten und Schulen zu scheinbar altersgerechten Lernzielen erhoben werden - sie sind Grundlage für die globale Vereinheitlichung von Erziehung und Bildung.

Inwieweit wird diese Agenda einer angemessenen kindlichen und jugendlichen Entwicklung gerecht? Sind Heranwachsende bereits in der Lage, sich in einem freien wissenschaftlichen Diskurs den drängenden Fragen unserer Zeit zu stellen?

PolitCafé: Diskussionsabend mit Prof. Bernhard Krötz: Schulbildung – Ideologie vor Basiswissen?

Der AKEN ist eine Initiative aus der Mitte der Gesellschaft.

Der Aktionskreis Energie & Naturschutz AKEN e.V. wurde von liberal und tolerant denkenden Personen ins Leben gerufen. Unsere Mitglieder sind kompetente und berufserfahrene Unternehmer, Akademiker, Facharbeiter und Studenten.

Heinrich Hofmann
Heinrich Hofmann
Diplom-Ingenieur aus Worms
Heribert Erbes
Heribert Erbes
Diplom-Oenologe aus Rheinhessen
Eva Greger
Eva Greger
Studentin der Medienwissenschaften aus Wittenberg
Max Weiland
Max Weiland
Student der Wirtschaftsinformatik aus Flensburg
Dr. Björn Peters
Dr. Björn Peters
Diplom-Physiker aus Königstein
Michael Saier
Michael Saier
Diplom-Ingenieur (Elektrotechnik) aus Freiburg
Dr. Reinhard Sattler
Dr. Reinhard Sattler
Zahnarzt aus Eckernförde
Rose Andersen
Rose Andersen
Studienrätin a. D. Physik und Philosophie
Thomas M. Adam
Thomas M. Adam
Unternehmer aus Grünstadt
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Cookies akzeptieren?